„Bike Sport News“3/2004 Seite 19 schreibt über M 6 Enduro:

Neue Wege: Stahlguru Achim Nöll stößt mit seinem neuesten Modell M 6 Enduro in neue Kategorien vor. Der Hauptrahmen wird passend zur gewünschten Federgabel gefertigt. Besonderheit der Schwinge ist das wartungs- und spielfreie Federblattgelenk, das für hohe Verwindungssteifigkeit sorgt. Im Heck bietet das Rad 135 mm Federweg, durch Umhängen des Dämpfers ist Progressionsverstärkung beziehungsweise eine neutrale Federkennlinie realisierbar.

 

„Bike Sport News“4/2004 Seite 38/39 schreibt über M 6 Enduro:

Nöll, dieser Name steht für Stahlrahmen, Exklusivität und vollendete Handwerkskunst. Seit 1980 baut er feinste Stahl- rahmen aus Passion. Er versteht es, das Traditionelle mit dem modernen zu vereinen. Das „alte „ Rahmenmaterial Stahl kombiniert der mit neuesten Errungenschaften der Technik. Jedes Rohr wird auf zwei Hundertstel genau mit einem laser zugeschnitten. Mit dem M 6 Enduro trägt Nöll dem Trend zu mehr Federweg Rechnung und verfolgt auch hier den Anspruch von Qualität und edelster
Verarbeitung. Auf dem M6 Enduro nimmt man eine komfortable Sitzposition ein. Fazit: Das Nöll ist einfach das Bike zum Fahren, Fahren und noch weiter Fahren. Die Geometrie könnte besser kaum sein: spurtreu, wenn notig, und wendig, wenn erforderlich. Die Federelemente sind schnell justiert.
Den Hinterbaudämpfer kann man in drei verschiedene Positionen am Hauptrahmen einhängen. Das M 6 Enduro begeistert durch seinen unkomplizierten und ausgewogenen Charakter. Ein wahres „All-Mountain-Bike“. Das Nöll M 6 Enduro ist kein alltägliches Bike. Verarbeitung, Funktion und Innovation werden hier zur Perfektion vereint.
Prädikat: P h ä n o m e n a l

 

„Mountain Bike“09/2004 Seite 19 schreibt über M 5 Space:

Solch sauber verlötete Stahlrohre suchen ihresgleichen. Der M 5 Space perfekte Steifigkeit gepaart mit einem Fahrkomfort, den man bei aktuellen Alu-Rahmen vermisst. Hinterbauhüpfen und Kettenschlagen sind dieser Schönheit aus Stahl fremd. Das Nöll Vielfahrer und Marathonisti mit seiner komfortablen Sitzposition. Er marschiert ordentlich schnell voran wenn`s schnell gehen soll. Die ganze Pracht seiner Talente entfaltet das Nöll aber in anspruchsvollerem Gelände. Auf kurvigen Trails wirkt der Rahmen unglaublich steif und lenkpräzise, bietet dabei aber einen sagenhaften Komfort. Dieses Doppeltalent wird am deutlichsten, wenn es schnell über Wurzelpassagen oder verblockte Abfahrten geht. Die längst vergessen geglaubten Vorzüge von Stahl…..

Vielfahrer und Marathonpiloten werden den Komfort und den berechenbaren, ruhigen Charakter des Nöll sofort lieben. Ästheten dürften außerdem von den feinen Lötnähten oder den perfekt innenverlegten Zügen begeistert sein. Vielfahrer schätzen zudem die belastbare Pulverbeschichtung, durch die der ohnehin haltbare Rahmen auch nach Jahren noch schön in der Sonne schimmern wird.

 

„Aktiv Radfahren“3/2004 Seite 42 schreibt über M T 2 Extrem:

Wunderschön, sorgfältig gearbeiteter, filigraner Stahlrahmen. Äußerst angenehme Sitzposition. Ein vollständig gekapselter, schmutzfreier Nöll-Kettenschutz. Optimal abgestützt Magura Firm -Tech-Bremsen sensationell. Der Stahlrahmen dämpft traumhaft.Das M T 2 ist ein erstklassig ausgestattetes, extrem
betriebssicheres Reiserad, das im Alltag Spaß macht und auf Radreisen mit Langläuferqualitäten glänzt. Testurteil: gut

 

„Aktiv Radfahren“4/2004 Seite 8 schreibt über M T 2 Extrem:

Die Nöll-Zusatzhalterung mit Klemmen für den Nöll – Tour – Spezial Träger hinten erwieß sich im Nachtest als bombenfest somit erhält das M T 2 Extrem nachträglich Testurteil s e h r g u t

 

„Radsport Rennrad“ 1-2 2005 Jan./Febr.05 Seite 51 schreibt über S5 Cross:

Stahlrahmen in Perfektion, durch Customoption u. viele Farbvariationen Spielraum f. individuelle Wünsche. Rahmen im „filled brazed“-Verfahren gelötet, viele Details wie im Oberrohr innen verlegte hintere Zugführung.
Oberrohr im hinteren Teil querovalisiert, bequemes Schultern möglich. Die Komponentenauswahl ist mit großer Sorgfalt ausgewählt und lassen auf ein langes Leben schließen, zudem verhelfen sie dem noblen Rahmen zu einem sehr homogenen Erscheinungsbild.

Fazit: Nöll-Crossrad par excellence! Schnell u. agil. Durch die Möglichkeit des individuellen Aufbaus und dem super Rahmen lassen sich traumhafte Räder realisieren! Ausgefallenes Design am Nöll, wie das innen verlegte Bremszugrohr, zeugen von hoher Handwerkskunst!

 

Aktiv Radfahren Ausgabe 3/06 Seite 32 schreibt über NÖLL MT2:

Das NÖLL MT2 ist ein gekonnter MIX aus Mountainbike, Trekking- u. Reiserad. Das MT2 läuft auf 26-Zoll-Rädern; der speziell darauf ausgelegte, gelötete Chro-Mo-Rahmen erlaubt Reifenbreiten bis 57 mm - gute Geländegängigkeit. Weitere Highlights sind der durchgehende Kettenschutz, die neue, für die Rohloff-Nabe optimierte Zugverlegung und spezielle Bremssockel für Magura Firmtech-Hydraulikbremsen.

 

Bike Sport News Ausgabe Mai /07 Seite 47/48 schreibt über M 5 Space:

Der NÖLL M 5 Space - Verarbeitung par excellence. Die komplett innenverlegte Zugführung ist filigran und sinnvoll zugleich. EINE AUGENWEIDE

Fazit: Der technisch interessanteste Rahmen ist aus Stahl und kommt von NÖLL.
Dank Space-Frame-Technologie und komplett innenverlegter Schalt- und Bremszüge ist die Optik des NÖLL so clean wie bei keinem anderen Bike.

 

aktivRadfahrenschreibt in Ausgabe 4/2008 Seite 34 über Sklight:

Achim Nöll bietet mit seinem Sklight einen feinen und schnellen Randonneur an. Der Rahmen wird speziell auf die Körpermaße des Kunden ausgerichtet und aufwändig per Hand im "filled brazed"-Lötverfahren gefertigt. Reifenbreiten bis 37 mm können problemlos eingebaut werden.

 

aktivRadfahren schreibt in der Ausgabe 4/08 Seite 53 über den Touring S

Der NÖLL Touring S ist ein Rad für Individualisten. Es ist das einzige Rad mit 26-Zoll-laufrädern sowie einem Rahmen und einer Gabel aus Stahl auf Maß gefertigt. Als Modell Touring auch günstiger erhältlich. In Verbindung mit Shiamnos Alfine Nabenschaltung und Nabendynamo entsteht ein qualitativ hochwertiger Eindruck. Legt man Wert auf eine sportlichere Optik können die Schutzbleche mittels Schnellspannsystem mit wenigen Handgriffen abgenommen werden.

FahreindruckDie Sitzposition auf dem Touring S ist ausgewogen sportlich. Der Lenker ist relativ breit, wodurch das Rad gut in der Hand liegt. Die Campagnolo Mirage V-Bremse in Verbindung mit den Cane Creek Bremshebeln liefert Bremswerte auf höchstem Niveau. Die Shimano Nabenschaltung leistet wie gewohnt beste Arbeit und verfügt über eine ausreichende Übersetzungsbandbreite. Dank breiter Reifen ist auch eine Nutzung abseits befestigter Straßen möglich. Der fehlende Kettenschutz schränkt die Alltagsnutzung etwas ein.

FazitDas Nöll mit seinem grazilen Stahlrahmen und schönen Details weiß auch bei den Fahreigenschaften zu überzeugen.Nöll fertigt eine schlanke, stabile Gabel aus Stahl, die subjektiv sehr komfortabel agiert. Das Rad hat eine kesse, rassige Optik. Ein Stahlrahmen mit guten technischen Werten.

 

aktivRadfahren schreibt in Ausgabe 9-10/08 Seite 54,55,56,59 über den MT2 Touring

Bei Nöll wird in Deutschland gefertigt. Den MT 2 gibt es mit einer Standard- oder Maßgeometrie, bei der Sonderwünsche berücksichtigt werden. Unser Testrahmen ist exzellent verareitet und bietet eine blitzsaubere Zugführung, Firmtech Aufnahmen und ein schlankes Erscheinungsbild. Rahmen und Gabel sind in der gleichen Farbe gehalten. Details wie eine Magura Firmtech Bremsanlage, der gemufften und muffenlos gelötete Rahmen, stabile hauseigene Gepäckträger und eine hochwertige Ausstattung bieten viel Fahrspaß und wenig Sorgenfalten. Interessant: Nöll . " Wartungsfrei 12 000" bietet 12 000 km ohne Kettenwechsel, ohne Werkstatt. Lediglich wenige Schmierintervalle und Kettenspannungsüberprüfungen sind nötig.

Fahreindruck: Sehr neutral bewegt sich das NÖLL. In Kurven und auf der Geraden hat man den idealen Mittelweg. Bergauf benötigt man wergen des Gewichts etwas mehr Kraft, bergab liegt des dafür satt und ruhig. Dank hohem Vorbau, gekröpftem "Riser" Lenker und bequemen Sattel spult man auch lange Touren gemütlich herunter.

Fazit: Das Nöll MT2 ist ein exzellentes Alltags- und Reiserad mit viel Komfort und durchdachter, exklusiver Ausstattung.

Kettenschutzsystem: Geschlossenes Kettenschutzsystem wie es Nöll anbietet, schützt wirkungsvoll vor dem größten Dreck-, Schmutz- und Staubbefall. Die Kette bleibt länger sauber sowie gut geschmiert, die Wartunsintervalle nehmen ab und das Kettenleben steigt. (siehe unserer Internetseite unter Wartungsfrei 12 000)!!!!

Perfekte Front am NÖLL: Der Frontträger nimmt Packtaschen und am oberen Hauptträger zusätzliche Lasten auf. Das Licht ist am vorderen Ende angebracht.

Toll: Ein zusätzlicher Seitenständer vom Frontständer links verhindert das Umfallen des Rades auch mit Gepäck!